222. Geburtstag des Joseph von Fraunhofer

Ein Tweet der Fraunhofer-Pressestelle hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass heute der 222. Geburtstag eines Mannes ist, der für die Fraunhofer Gesellschaft eine herausragende Bedeutung hat. Es handelt sich dabei um den Namenspatron der Gesellschaft, Joseph von Fraunhofer.

Und weil ich doch immer wieder auf Menschen stoße, die den Namen Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) fälschlicherweise als „Frauenhofer“ schreiben, will ich diesen Geburtstag dafür nutzen und kurz schildern, warum ausgerechnet Joseph von Fraunhofer als Namensgeber der gleichnamigen Gesellschaft dient und das obwohl sein Geburtstag und der Gründungstag der FhG ziemlich genau 162 Jahre auseinanderliegen.

Portrait Joseph von Fraunhofer: Quelle Wikimedia

Portrait Joseph von Fraunhofer: Quelle Wikimedia

Der am 6. März 1787 geborene Joseph von Fraunhofer war zu Lebzeiten als Optiker und Physiker tätig. Ein Ergebnis seiner Forschung, sind z.B. die nach ihm benannten Fraunhoferschen Linien im Sonnenspektrum. Was ihn aber noch im Gegensatz zu manch anderem Forscher seiner Zeit heraushebt, ist die Tatsache, dass er gleichzeitig als Forscher, Erfinder und Unternehmer erfolgreich war und eine Verbindung zwischen exakter wissenschaftlicher Arbeit und der praktischen Anwendung seiner Forschungsergebnisse in innovativen Produkten hervorbrachte.

Und genau diese anwendungsorientierte Art der Forschung ist sozusagen das Grundverständnis der FhG, welches sich auch im komplett ausgeschriebenen Namen der Gesellschaft niederschlägt: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V..

In 16 Tagen steht übrigens der 60. Geburtstag der FhG auf dem Plan! 😉

Bildquelle: Wikimedia Commons