Warum die Face-to-Face Kommunikation so wichtig für den Wissensaustausch ist

Wir haben mittlerweile jede Menge Werkzeuge zur Hand, um mit anderen über größere Entfernungen zu kommunizieren. High-End Video-Konferenz oder die etwas ruckligere Variante über das Smartphone gehören heute zum Arbeitsalltag. Trotzdem treffen sich Menschen immer noch gerne und tauschen sich von Angesicht zu Angesicht aus. Warum aber ist das so? Rein wissenschaftlich betrachtet und ausgedrückt,




Bedeutung der räumlichen Nähe in Arbeitsumgebungen

Wie wichtig die räumliche Nähe für den Wissensfluss und die Entstehung und Verbreitung von Innovationen ist, lässt sich sehr gut aus einer Makroperspektive anhand von Unternehmens-Agglomerationen, d.h. der wirtschaftlichen Konzentration von Unternehmen an einem geografischen Standort, betrachten. Weltweit bekannt sind beispielsweise das kalifornische Silicon-Valley, wo viele Firmen aus der IT-Branche niedergelassen sind, das Medicon Valley




Heureka! Was flexible Arbeitsweisen mit der Ideenentstehung zu tun haben

Gestern waren wir noch erfolgreich, heute interessiert sich keine Sau mehr für uns. So oder so ähnlich ergeht es immer mehr Unternehmen. Von den Unternehmen die im Jahr 2000 in der Fortune 500 Liste aufgeführt waren, existieren heute nur noch 48 Prozent. Alle anderen wurden entweder aufgekauft, sind pleite gegangen oder haben ihr Geschäft aufgegeben.1) Selbst die



Ist das Home Office nur eine Modeerscheinung?

Vor einigen Wochen erschien auf welt.de ein Artikel mit der Überschrift »Den Trend zum Home Office gibt es gar nicht«. Ganz davon abgesehen, dass der Artikel ein Aufguss eines, bereits vor 15 Monaten und ebenfalls auf welt.de veröffentlichten Artikels ist (»Das Home Office ist eine Illusion«), suggerieren beide Artikel, dass viele Menschen wieder vermehrt oder immer ins Büro gehen,




Ist Sitzen das neue Rauchen? Wie man sich im Arbeitsalltag mehr bewegen kann

Der demografische Wandel, der auch zu einem steigenden Durchschnittsalter der Beschäftigten führt, stellt eine große Herausforderung für die Arbeitsgestaltung dar, weil mit zunehmendem Alter die durchschnittliche Erkrankungsdauer ansteigt. Eine große Rolle spielen dabei Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems (DAK, 2014). Kein Wunder, bei rund 80.000 Stunden, die ein durchschnittlicher Büroarbeiter sitzend verbringt und dabei seine Bandscheiben – abhängig von der Sitzhaltung



Bedeutung der Büroumgebung in einer digitalisierten Arbeitswelt

In einer digitalisierten Arbeitswelt, in der man unabhängig von Zeit und Raum arbeiten kann, stellt sich unweigerlich die Frage nach dem Stellenwert der räumlichen Arbeitsumgebung. Lohnt es sich für Unternehmen überhaupt noch, in die Büroumgebung zu investieren? Die Antwort auf diese Frage kann recht kurz und knapp ausfallen: Ja, es lohnt sich! Warum das aber




Studie: Faszination Coworking – Potenziale für Unternehmen und ihre Mitarbeiter

Coworking Spaces sind in aller Munde. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendwo ein neuer Coworking Space eröffnet. Nicht selten arbeitet man hier in einer preiswerten, aber relativ einfach gehaltenen Infrastruktur. Warum diese flexibel nutzbaren Arbeitsorte dennoch so beliebt sind und welche Potentiale sich für Unternehmen bieten, haben meine Kollegen in den vergangenen Monaten untersucht. Die gewonnenen Erkenntnisse wurden jetzt als




Lese-Tipp: The Second Machine Age – Wie die nächste digitale Revolution unser aller Leben verändern wird

Vor mehr als vier Jahren hat IBM seine kognitive Software Watson (Künstliche Intelligenz – KI) im Fernseh-Quiz Jeopardy gegen die besten menschlichen Spieler antreten lassen und diese mit großem Abstand besiegt. Watson spielte dabei u. a. gegen Ken Jennings, der im Jahr 2004 Jeopardy 74 mal hintereinander gewann. In der Zwischenzeit hat sich Watson enorm weiterentwickelt. Heute kann




Störungen am Arbeitsplatz – und was man dagegen tun kann

Wenn Unternehmen neue und v. a. offenere Bürokonzepte umsetzen, lautet eines der am häufigsten angebrachten Argumente für ein solches Konzept, dass damit die Kommunikation unter den Mitarbeitern verbessert werden soll. Das Arbeit aber nicht nur aus Kommunikation besteht sondern auch gelegentliche Phasen von konzentrierter Einzelarbeit benötigt, wird dabei leider gerne ausgeblendet. Interessant ist es in diesem Zusammenhang, sich




Was ist Desk-Sharing und was bringt das für Unternehmen und Mitarbeiter?

Bei der Entwicklung und Planung neuer Büro-Arbeitswelten fällt immer wieder das Stichwort Desk-Sharing. Desk-Sharing bedeutet, dass innerhalb eines Organisationsbereiches weniger Arbeitsplätze zur Verfügung stehen, als Mitarbeiter diesem Bereich zugeordnet sind. Eine Desk-Sharing Ratio von 1:1,25 bedeutet, dass für zehn Mitarbeiter noch acht Arbeitsplätze bereitgehalten werden. Für viele hört sich diese Vorstellung erst ein mal befremdlich an. Man kommt ins